Wärmebehandlung

Für die Wärmebehandlung von Aluminiumguss-Aggregatteilen nach T5 stehen bei FINOBA AUTOMOTIVE mehrere Kammeröfen zur Verfügung. Diese Verfahren nennt sich Entspannungsglühen, was für eine homogene, metallurgische Struktur in den Gussteilen sorgt. So werden die inneren Spannungen aus dem Gießprozess reduziert und die geforderte Maßhaltigkeit der Bauteile für die weitere Bearbeitung vereinfacht.

Darüber hinaus investiert FINOBA AUTOMOTIVE in eine weitere Wärmebehandlungsanlage, die modular aufgebaut ist. Damit können bei FINOBA auch dickwandige Kokillengussbauteile für Fahrwerks- und Motorkomponenten mit Wasser oder auch Polymer abgeschreckt werden. Desweiteren können auch dünnwandige Strukturgussbauteile mit Luft als Alternative oder Kapazitätserweiterung unserer vorhandenen Durchlaufanlage genutzt werden. Durch ihre modulare Auslegung können die Öfen den Aufträgen entsprechend bedarfsgerecht nachgerüstet und erweitert werden.



Aggregat-Wärme Aggregat-Wärme